Krankenkassenanerkannt! Kostenfreie Beratung! +41 41 410 10 22

  • Axeldaase Schmerztherapie

Physiotherapie

Wir behandeln und rehabilitieren mit grosser Erfahrung folgende Beschwerdebilder, Sportverletzungen mit wirkungsvollen krankengymnastischen, physiotherapeutischen und naturheilkundlichen Behandlungstechniken.

In unserer Physiotherapie arbeiten wir mit wirksamen manuellen und aktiven Behandlungstechniken. Unser Ziel ist es eine schnelle Schmerzreduktion, vollständige Rehabilitation und Gesundung unserer Patienten zu erhalten.

Mein Team und ich beherrschen Spezialtechniken aus dem Bereich der Krankengymnastik, hochwirksame Therapietechniken die nicht mehr an Physiotherapie-Fachschulen unterrichtet werden. Diese Techniken wurden in Ihrer Urform nur an einer Berliner Fachschule für Krankengymnastik und Physiotherapie unterrichtet. Diese Techniken hat Axel Daase in den letzten 30 Jahren weiterentwickelt und zu einer hochwirksamen Behandlungsmethodik ausgebaut. Die 

Unser Ziel ist es möglichst allen Patienten zu einer raschen Schmerzfreiheit und guten Lebensqualität zu verhelfen.

Anmeldung bei uns in die Sprechstunde:

Für die Behandlung "Physiotherapie" können Sie sich bei uns mittels Verordnung vom Hausarzt/Facharzt oder auch direkt anmelden. 

Kostenübernahme "Physiotherapie - Physikalische Therapie":

  • Bei Verordnung "Physiotherapie" vom Hausarzt/Facharzt/Chiropraktor werden die Kosten der Behandlung von der Grundversicherung übernommen.
  • Bei Direktanmeldung für die "Physikalische Therapie" werden die Kosten privat in Rechnung gestellt.
  • Bei vorhandener Zusatzversicherung werden die Behandlungskosten von den Zusatzversicherungen zwischen 70-90% übernommen.
  • Wir sind EMR/ASCA anerkannt.
  • Unsere Abrechnungsnummer EMR/ASCA für Ihre Krankenkasse ist: N608460    

Wir arbeiten sehr erfolgreich mit Patienten aus den folgenden medizinischen Fachbereichen und Krankheitsbildern:

Chirurgie/Orthopädie:

Rehabilitation von Patienten nach Operationen, Knochenbrüchen, nach Ruhigstellungen sowie zur Vor-Behandlung zwecks verkürzter Rehabilitationszeit. Das oberste Ziel ist es, die volle Beweglichkeit wieder zu erlangen. Die Wiederherstellung der Elastizität des Gewebes ist von hoher Wichtigkeit.

Rheumatologie:

Rehabilitation von Patienten aus den gesamten Rheumatischen Formen-Kreis inklusive Fibromyalgie-Patienten. Bei diesen Patienten braucht es für eine erfolgreiche Therapie sehr erfahrene Therapeuten. Unsere ganzheitliche Sichtweise und Ausbildung in der ganzheitlichen Naturmedizin ermöglicht es uns diese Patienten optimal und erfolgreich zu behandeln.

Innere Medizin:

Patienten mit Organschmerzen, Herz, Nieren, Magen, Darm- und Gallenbeschwerden

Neurologie:

Patienten mit Parkinson, MS, Phantomschmerzen, Trigeminus-Neuralgie, Migräne, Kopfschmerzen

Schmerzpatienten: (Wirksame Behandlung nach der manuellen Schmerztherapiemethode nach PhDr. A. Daase)

Organschmerzen, Nervenschmerzen, schulmedizinisch abgeklärte aber weiterhin schulmedizinich nicht heilbare Schmerzen (unklare Ursache), sämtliche Gelenkschmerzen, Kieferschmerzen, Rückenschmerzen, Spinalkanal-Stenose, Kopfschmerzen, Migräneschmerzen, Schulterschmerzen, Frozen Shoulder, Ellenbogenschmerzen, Handschmerzen, Springende Finger, Daumen, Hüftschmerzen, Sämtliche Impingement-Syndrome an Schulter und Hüften, Hodenschmerzen, Schmerzen an Geschlechtsteilen, Fingerschmerzen, Fussschmerzen, Zehenschmerzen.

Falls Sie an Schmerzen leiden, welche nicht bei uns aufgeführt wurden oder Sie sonst noch weitere Fragen haben, zögern Sie nicht uns anzurufen oder schreiben Sie uns ein Email.

 

Beschwerdebilder/Arztdiagnosen

Obere Extremität:

  • Schulterblattbrüche
  • Oberarmbrüche
  • Schlüsselbeinbrüche
  • Verletzungen des Schultereckgelenkes (Acromioclaviculagelenk)
  • Verletzungen des Schlüsselbein-Brustbeingelenkes (Articulatio-sternoclavikularis)
  • Akute Kapselbandverletzungen
  • Gewohnheitsmässige Schulterverrenkung
  • Risse der Rotatorenmanschette
  • Verletzungen der langen Bicepssehne
  • Schulterprellung
  • Schulterzerrung
  • Reizzustände der Muskel und Sehnenansätze und des Kapselbandapparates der Schulter
  • Schleimbeutelentzündungen im Schulterbereich
  • Schultersteife
  • Zerrungen und Faserrisse der Oberarmmuskulatur

Ellbogen und Unterarm:

  • Brüche des Ellbogengelenkes
  • Brüche des Olecranon
  • Unterarmbrüche (Unterarmfrakturen)
  • Seitenbandverletzungen des Ellenbogens
  • Osteochondrosis dissecans (Ernährungsstörungen des Ellenbogenknorpels)
  • Tennisellenbogen (Epicondylitis humeri radialis)
  • Werferellenbogen (Epicondylitis humeri ulnaris)
  • Entzündungen des Schleimbeutels der Ellenbogenstrecksehne (Bursitis olecrani)
  • Prellungen und Verstauchungen des Ellenbogengelenkes (Distorsionen)
  • Supinator-Tunnel-Syndrom
  • Zerrungen und Faserrisse der Unterarmmuskulatur

Die Hand:

  • Handgelenksnahe Speichenbrüche
  • Handwurzelbrüche und Verrenkungen im Bereich der Handwurzel
  • Mittelhandbrüche (Metacarpalfrakturen)
  • Fingerbrüche (Phalanxfrakturen)
  • Skidaumen (Abriss des ulnaren Collateralbandes des Daumengrundgelenkes)
  • Bänderrisse und Verrenkungen der Fingergelenke
  • Reizzustände der Sehnengleitgewebe im Handgelenksbereich und angrenzenden Unterarm
  • Einengende stenosierende Sehnenscheidenentzündung des 1. Strecksehnenfaches des Handgelenkes

Wirbelsäule, Kopf, Brustbereich:

  • Akutes HWS Syndrom (Akutes Zervikal-Syndrom)
  • Akutes BWS Syndrom (Akutes Thorakal-Syndrom)
  • Brustwirbelsäulenbandscheibenvorfall
  • Akutes LWS Syndrom (Akute Lumbalgie)
  • Wirbelsäulenrheumatismus
  • ISG Blockierung (Kreuzdarmbein-Gelenkblockierung)
  • ISG Verschiebung
  • Lendenwirbelsäulenbandscheibenvorfall (Lumbaler Nucleusprolaps, Lumboischialgie)
  • Chronisch rezidivierende Wirbelsäulenschmerzen
  • Wirbelsäulenbrüche und Verrenkungen
  • Wirbelgleiten (Spondylolisthesis)
  • Morbus Scheuermann
  • Wirbelsäulenverkrümmungen-Skoliosen
  • Zerrungen und Faserrisse im Rückenbereich
  • Rippenprellungen, Rippenbrüche

Becken, Hüfte, Oberschenkel:

  • Beckenbrüche (Pelvisfrakturen)
  • Oberschenkelbrüche (Femurfrakturen)
  • Leistenerkrankungen
  • Muskelzerrungen und Muskelrisse an Ober- und Unterschenkel
  • Glutealmuskelreizungen (Gesässmuskelreizungen)

Knie und Unterschenkel:

  • Kniebrüche
  • Knorpelverletzungen des Kniegelenkes
  • Osteochondrosis dissecans des Kniegelenkes
  • Minikusverletzungen
  • Kniebandverletzungen
  • Kniescheibenbrüche (Patellafrakturen)
  • Kniescheibenverrenkungen, Patellaluxationen
  • Kniescheibenerkrankungen (Choondropathia patellae, Patellaspitzensyndrom, Reizungen des Ligamentum patellae, Quadriceps-Sehnenreizungen)
  • Schlattersche Erkrankung
  • Knieprellungen
  • Schleimbeutelentzündungen (Bursitiden) im Bereich des Kniegelenkes
  • Kniegelenksverstauchungen (Kniegelenksdistorsionen)
  • Unterschenkelschaftbrüche (Unterschenkelschaftfrakturen)
  • Tibialis-Anterior-Syndrom (Logensyndrom der vorderen Schienbeinmuskulatur)

Fuss:

  • Brüche des oberen Sprunggelenkes (OSG-Frakturen)
  • Osteochondrosis dissecans des oberen Sprunggelenkes
  • Aussenbandrisse am oberen Sprunggelenk (Ruptur der fibulotalaren und calcanearen Bandverbindungen des OSG)
  • Die Verstauchung des oberen Sprunggelenkes mit aussenseitiger Bänderdehnung (OSG-Distorsion)
  • Verstauchung des oberen Sprunggelenkes mit innenseitiger Bänderdehnung
  • Achillessehnenrisse (Achillessehnenrupturen)
  • Akute Achillessehnen- und Gleitgewebsreizungen (akute Achillessehnentendopathie, akute Paratenonitis achillae)
  • Achillodynie mit chronischer Achillessehnengleitgewebsreizung
  • Schleimbeutelentzündungen im Achillessehnenansatzbereich (Bursitis achillae)
  • Entzündung der Tibialis-Posterior-Sehne
  • Entzündung der Tibialis-Anterior-Sehne
  • Peronealsehnenverrenkung (Peronealsehnenluxation)
  • Fusswurzelbrüche und Verrenkungen der Fusswurzel (Fusswurzelfrakturen und Luxationen)
  • Mittelfussbrüche (Metatarsalfrakturen)
  • Funktionsstörungen, Blockierungen im Fussbereich
  • Zehenbrüche (Zehenfrakturen)
  • Zehengelenksverrenkungen (Zehengelenksluxationen)
  • Beschwerden bei Fussfehlformen (Fussdeformitäten)
  • Mortonsche Neuralgie
  • Naturheilt
  • Physio Swiss
  • Emr Rme
  • Ngh
  • Nvs
  • Qualicert

Patientenmeinungen

  • Juan V

    Juan V

    2 Jahre Horrorschmerzen im Rücken, keine schulärztliche Hilfe war mehr möglich! Der Rentenantrag ist in Bearbeitung! Schon nach der ersten Behandlung bei Axel Daase waren 85% weniger Schmerzen…! Nach der sechsten Behandlung bin ich fasst schmerzfrei. Mir wurde ein zweites neues Leben geschenkt, danke Herr Daase…!!!
  • Beatrice S.

    Beatrice S.

    Ich konnte eine Nackenwirbel OP abwenden, nachdem ich 1 mal bei Axel Daase war. Vorherige Infiltrationen haben nichts geholfen. Heute bin ich schmerzfrei und mache meine Übungen die mir von Axel mitgegeben wurden. Meine jahrelangen Schmerzen sind weg!!! Ich bin unendlich dankbar dafür!
  • Joself M.

    Joself M.

    "Nach ein paar Behandlungen von Dr. Axel Daase fühle ich mich wie neu geboren. Mein Rücken hat schon viel erfahren: Spital, Reha, Chiro, Physio etc.. Nun scheint es, dass ich das Richtige gefunden habe. Wichtig ist, dass man die Übungen regelmässig und korrekt durchführt. Ich habe schon richtig Spass daran!"

    Freundliche Grüsse Josef Muri, Kriens
  • Elsbeth S.

    Elsbeth S.

    D a n k e ! Gegen meine chronischen Schmerzen habe ich schon viele verschiedene Therapien gemacht; doch alle waren ohne nachhaltigen Erfolg. Erst die Methode von Herr Dr. Axel Daase hat mir sehr geholfen, so dass ich eine bessere Lebensqualität erreicht habe. Ich möchte mich bei Herr Axel Daase herzlich bedanken. Elsbeth Schaad
  • Schwester Rosemarie

    Schwester Rosemarie

    Ich hatte früher jeden Tag ausstrahlende Schmerzen von beiden Hüften in die Beine, rechts stärker als links! Auch mein Rücken tat mir weh. Die Ärzte stellten die Diagnose Osteoporose und Spinalkanalstenose! Laufen konnte ich nur noch 100 Meter am Stück, dann musste ich stehenbleiben. Die Ärzte konnten mir nicht weiter helfen, auch physiotherapeutische Behandlungen halfen nichts gegen meine Schmerzen. Dann erzählte mir eine Kollegin von Herrn Axel Daase. Die Kollegin wurde selber von Herrn Daase erfolgreich schmerzfrei behandelt. Ich kam mit einer Krücke und starken Schmerzen in die Behandlung zu Herrn Daase. Nach 5 Therapien bei Herrn Daase brauchte ich keine Krücke mehr. Heute kann ich mit Gottes Hilfe und dem grossartigen Einsatz von Herrn Daase wieder schmerzfrei laufen!
  • Sascha Th.

    Sascha Th.

    Ich litt seit 14 Jahren unter chronischen Rückenschmerzen im mittleren Rückenbereich. Ich versuchte mit Physiotherapie uns Schmerzmedikamenten meine Schmerzen zu beseitigen. Leider ohne Erfolg. Dann erfuhr ich durch Bekannte von einer Schmerztherapie nach Axel Daase. Dort meldete ich mich zur Behandlung an. Nach der ersten Behandlung durch Herrn Axel Daase waren die Schmerzen zu 90% verschwunden. Danke Herr Daase!
  • Robert S.

    Robert S.

    Nach der Behandlung bei Herrn Dr. Axel Daase, sowie nach regelmässiger Anwendung seiner Schmerzfrei-Dehnübungen, Heimprogramm, konnte ich eine beidseitige Hüftgelenkoperation umgehen. Die Schmerzreduktion trat überraschend früh ein. Heute bin ich schmerzfrei und die Nachhaltigkeit ist bedingt durch die Anwendung des Heimprogramms beeindruckend. Sie haben mir sehr geholfen. Besten Dank Herr Dr. Daase.

Schmerztherapiezentrum

PhDr. Axel Daase
Schmerztherapie-Physiotherapie-Naturmedizin
Hirschmattstrasse 15
6003 Luzern

Tel.: +41 41 410 10 22
Mail an PhDr. Axel Daase

Social Media

Newsletter

Krankenkassenanerkannt! Kostenfreie Beratung! +41 41 410 10 22

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok